So wirken sich Edelsteine auf unser Trinkwasser aus


Ein achtsamer Umgang mit deinem Köper und dein allgemeines Wohlbefinden sind dir wichtig? Dann solltest du neben ausreichend viel Wasser auch auf dessen Qualität achten. Damit es den Köper beim Entgiften und Entschlacken unterstützen und somit helfen kann, dass du dich gesund und energetisch fühlst, bedarf es nämlich einen gewissen Reinheitsgrad und eine gute Struktur des Wassers, das du zu dir nimmst. Wenn du dein gefiltertes Wasser in eine Edelstein-Karaffe füllst, schaffst du damit die perfekten Voraussetzungen. Jeder Edelstein hat seine eigene Schwingungsfrequenz, welche das Wasser nachweislich restrukturieren und ihm so die Qualität und Struktur von Quellwasser verleiht - so wie es die Natur für uns vorsieht.


Alle Edelsteine senden elektromagnetische Frequenzen und Klangschwingungen aus, durch die jeder Stein einen eigenen sogenannten »energetischen Fingerabdruck« besitzt, worüber Informationen an uns Menschen gesendet werden. Je nachdem, wie unsere innere Resonanz zu diesen Informationen ist, können diese auf körperlicher, seelischer, mentaler und geistiger Ebene auf uns wirken.


Die Steinheilkunde ist so betrachtet eine „Informationstherapie“, ähnlich wie in der Homöopathie. Die eigene Schwingungsfrequenz der Edelsteine sind nachweislich dazu in der Lage Wasser zu restrukturieren.



Gesundes, frisches Quellwasser fließt seit Millionen von Jahren ebenfalls über Steine, die eine hohe und gleichbleibend energetische Qualität aufweisen. Auch professionelle Wasseranalysen bestätigen: die Wasserqualität wird durch Edelsteine auf Quellwasserniveau gesteigert. Die Edelsteine energetisieren das Umkehrosmosewasser also zusätzlich und die Edelstein-Informationen gelangen direkt über das Wasser an unseren Körper.