6 Anzeichen von Flüssigkeitsmangel




Im stressigen Alltag vergessen wir oft ausreichend viel Wasser zu trinken, ohne es zu merken. Denn nicht immer kommuniziert unser Körper auf gleiche Weise, wenn er Flüssigkeit braucht. Während Durst uns am ehesten zum Wasserglas greifen lässt, gibt es eine Reihe von Anzeichen, die unser Körper nutzt, um uns zu sagen: "Bitte gib mir etwas zu trinken."


Hier haben wir sechs dieser Anzeichen für euch zusammengestellt um euch beim Wasser trinken zu unterstützen bzw. um euch zu helfen Flüssigkeitsmangel zu erkennen.


💧 Durst Das klassische Signal deines Körpers, das dir sagt: "Bitte gib mir Flüssigkeit." 💧 Kopfschmerzen Kopfschmerzen sind nicht immer direkt ein Fall für die Kopfschmerztablette. Oftmals reicht ein Glas frisches Wasser aus. Denn häufig handelt es sich lediglich um Flüssigkeitsmangel. Das Blut wird dann nicht mehr ausreichend verdünnt und somit gelangt weniger Sauerstoff in unser Gehirn. 💧 Schwindel Ein niedriger Blutdruck ist oft die Ursache für Schwindel. Dieser entsteht beispielsweise, wenn dem Körper Flüssigkeit fehlt. Auch hier wird das Blut dann nicht mehr optimal verdünnt und wird somit langsamer durch den Körper gepumpt. 💧 Müdigkeit Fehlt es dem Körper an Flüssigkeit, fährt er den Stoffwechsel herunter und wird müde. 💧 Verstopfung Bei Flüssigkeitsmangel nimmt das Stuhlvolumen ab und der Stuhl wird hart. So kommt es zu Verstopfung. Ausreichend Flüssigkeit wirkt dem entgegen und regt zusätzlich die Darmtätigkeit an. 💧 Konzentrationsschwierigkeiten Das menschliche Gehirn besteht bis zu 80% aus Wasser. Ist sein Bedarf an Flüssigkeit nicht gedeckt, wirkt sich dies negativ auf unsere Konzentrationsfähigkeit aus.


Folge uns gerne auf Instagram für weitere hilfreiche Wassertipps.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen